Mosaik
Lutherisch-in-Heidelberg.de
    Sitemap  |  Kontakt  |  login   


SELK



SELK-Vertreter und AALC-Vertreter trafen sich in Fort Wayne

Fort Wayne (USA), 12.10.2017 - selk - Vom 9. bis 12. Oktober weilten Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) und Prof. Dr. Werner Klän (Oberursel) von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Fort Wayne (USA). Sie nahmen an Gesprächen über die Feststellung von Kirchengemeinschaft zwischen der SELK und der American Association of Lutheran Churches (AALC) teil. Zur AALC gehören Gemeinden, die Ende der 80er-Jahre des 20. Jahrhunderts nicht der Evangelical Lutheran Church in America (ELCA) beitraten. Sie zählt heute etwa sechzig Gemeinden und betreibt eine eigene Ausbildungsstätte, das American Lutheran Theological Seminary (ALTS, http://www.taalc.org/the-aalc-seminary), das sich auf dem Campus des Concordia Theological Seminary Fort Wayne, Indiana, einem Seminar zur Ausbildung des theologischen Nachwuchses der Lutheran Church-Missouri Synod (LCMS), befindet. Die AALC befindet sich seit 2007 in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft mit der LCMS, einer Schwesterkirche der SELK.

SELK-Bischof Voigt meinte gegenüber selk_news, dass er die Gespräche als ausgesprochen erfreulich und erfolgreich wahrgenommen habe. Es sei möglich gewesen, ein gemeinsames Statement zu erarbeiten, das nun den zuständigen Gremien beider Kirchen vorgelegt werden könne. "Wir konnten feststellen, dass Gott unsere Kirchen auf ganz ähnliche Weise geführt hat. Unsere gemeinsame Bindung an die Heilige Schrift und die lutherischen Bekenntnisse führt uns zueinander", sagte Voigt.
--------------------
Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung
der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK),
Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover,
Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588,
E-Mail selk@selk.de
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de