Mosaik
Lutherisch-in-Heidelberg.de
    Sitemap  |  Kontakt  |  login   


SELK



SELK: Allgemeiner Pfarrkonvent thematisiert Strukturfragen

Rehe, 12.11.2017 - selk - Eine der Arbeitsgruppen des in der vergangenen Woche in Rehe tagenden 13. Allgemeinen Pfarrkonventes (APK) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) war unter anderem mit dem Thema Strukturen" befasst. Sie brachte am Abschlusstag eine Vorlage in das Plenum ein, die sich der APK mit großer Mehrheit zu eigen machte. Darin dankt der APK "den kirchenleitenden Gremien für den 2016 angestoßenen Strukturprozess, dass alle Kirchenbezirke nach einem festen Schlüssel auf eine Reduzierung der Pfarrstellen bis zum Jahr 2022 hinwirken." Die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten hatten im Oktober 2016 beschlossen, dass in allen zehn Kirchenbezirken in einem verbindlich vereinbarten Verfahren weitere Pfarrstellen abgebaut werden sollen. Dieser Strukturprozess stellt eine große Herausforderung dar. Darum heißt es in der vom APK beschlossenen Vorlage: "Die Dramatik der bevorstehenden Veränderungen muss uns Pastoren, Bezirkssynoden und Gemeinden immer noch mehr vor Augen gestellt werden."

Weiter heißt es, die Pfarrerschaft der SELK habe ein großes Interesse daran, den kirchlichen Dienst in den Gemeinden in geordneten Strukturen tun zu können. Dazu gehöre unbedingt eine Begrenzung der Zahl und Dauer der Vakanzen.

"Um bei der Zunahme an Arbeitsfeldern in der pfarramtlichen Tätigkeit eine Konzentration auf die Kernkompetenzen Gottesdienst, Unterweisung und Seelsorge zu ermöglichen, fordert der APK Bezirksbeiräte, Bezirkssynoden und Kirchenvorstände dazu auf, in folgenden Arbeitsbereichen auf eine Entlastung des Pfarrers hinzuwirken", beschlossen die Konventualen; exemplarisch führt die Vorlage dann auf: Vorstandsvorsitz (nicht durch den Pfarrer); Leitung von Gemeindekreisen; Geschäftsführung der Gemeinde; Gebäude- und Grundstücksverwaltung; Öffentlichkeitsarbeit; Repräsentation der Gemeinde nach innen und außen; Küstertätigkeiten; Verwaltung; Archiv; Besuchsdienst.

Mit der Umverteilung von Arbeitslasten in der Gemeinde verbindet der APK die "Hoffnung, dass so Freiräume sowohl nach innen für die Arbeit in der Gemeinde als auch nach außen für neue Impulse in Mission und Diakonie entstehen."

Schließlich begrüßt der APK in der verabschiedeten Vorlage "das Bemühen der kirchenleitenden Gremien, Möglichkeiten zu prüfen, auf dem zweiten Bildungsweg die Qualifikation in das ordinierte Amt zu erreichen."

Der 13. APK tagte vom 6. bis zum 10. November. Knapp 140 Konventuale und Gäste nahmen an der Tagung im Christlichen Gästezentrum Westerwald in Rehe teil.
--------------------
Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung
der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK),
Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover,
Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588,
E-Mail selk@selk.de
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de