Mosaik
Lutherisch-in-Heidelberg.de
    Sitemap  |  Kontakt  |  login   


SELK



SELK: Werner Klän erneut zu Gast in Pretoria

Pretoria (Südafrika), 16.3.2017 - selk - Am vergangenen Samstag ist Prof. Dr. Werner Klän, Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), erneut zu einem mehrwöchigen Aufenthalt in Pretoria (Südafrika) eingetroffen.

Seit Montag unterrichtet Klän am Lutherischen Theologischen Seminar (LTS) in Thswane/Pretoria, einer Einrichtung der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA), mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht, zum Thema "Einführung in die lutherischen Bekenntnisschriften" und ist auch in den Verkündigungsdienst im Rahmen der Seminarandachten eingebunden.

Am kommenden Sonntag wird Klän in der englischen Gemeinde der LCSA in Pretoria bei Pastor Nathan Mntambo predigen. Von Sonntag bis Mittwoch begleitet er ein Frauentreffen der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika (FELSISA), der zweiten SELK-Schwesterkirche in Südafrika, zum Thema "Luther und die Reformation".

Für den 24. März ist auf dem Gelände des LTS in Pretoria ein Treffen von Studenten geplant, die entweder einen Master-Studiengang absolvieren oder eine Doktorarbeit schreiben. Diese Einrichtung wurde von Klän zusammen mit Rektor Dr. Wilhelm Weber vor zwei Jahren in Entsprechung zu dem seit mehr als einem Jahrzehnt stattfindenden Oberurseler Forschungskolloquium ins Leben gerufen. Am 27. März trifft sich dann ebenfalls in Pretoria die trilaterale Apartheid-Kommission, in der unter Leitung Kläns Vertreter der SELK, der LCSA und der FELSISA die Geschichte der Apartheid in und zwischen ihren Kirchen aufarbeiten.

Auch sind Begegnungen an der Universität Pretoria mit dem früheren Abteilungsleiter des Fachbereichs Kirchengeschichte, Prof. Dr. Graham Duncan, und dem Dekan der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Johan Buitendag, anberaumt. Klän hat seit 2013 eine Beauftragung als außerordentlicher Professor an der Universität Pretoria, die noch bis Ende 2018 in Kraft ist.
--------------------
Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung
der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK),
Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover,
Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588,
E-Mail selk@selk.de
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de



© SELK 2017